Seite der ehemaligen SchülerInnen der
TFBS für Handel und Büro Schwaz

 

 

Mailen Sie uns Ihr Familienfoto (in guter Auflösung – es können auch separate Fotos Ihrer Kinder zusätzlich mit gemailt werden), geben Sie dazu bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihren Geburtsnamen und das Jahr Ihres Abschlusses an der Berufsschule an. Für die Kinder bitte die Vornamen und das Geburtsjahr angeben. Auf Wunsch tragen wir auch Ihre Email-Adresse ein

   ----------------------

… am Donnerstag, 28. Jänner 2016, erhielten wir einen wunderbaren Besuch:

Unsere ehemalige Schülerin Frau Claudia Wagner (die nun auch noch ausgebildete Heilmasseurin ist – GRATULATION) besuchte uns mit ihrer entzückenden Tochter Magdalena (geb. am 28. Oktober 2015) und ihrer „alten“ Schulkameradin Frau Carina Gruber „Fred“ (sie beendigt gerade ihre zweite Lehre als Floristin – GRATULATION).

------------

Am Donnerstag, den 23. April 2015 besuchte uns die ehemalige Schülerin Frau Olijnik – sie macht mittlerweile die Abendmatura an der HAK, arbeitet für Amnesty International im Büro und war für mehrere Monate als freiwillige Helferin in einem SOS – Kinderdorf auf Jamaica tätig (sie hat dafür auch noch Spenden aufgetrieben …). Wir wünschen ihr für ihren weiteren Lebensweg das Beste!

 

Frau Katharina Hintenaus besuchte uns am 16. Dezember 2014. Unsere ehemalige Schülerin hat ihre Lehrzeit mit Erfolg beim Finanzamt Schwaz-Kufstein absolviert, ist nun zur Finanzpolizei überge­wechselt und dort in Ausbildung. Zudem wird sie im nächsten Jahr mit der Berufsreifeprüfung starten. Wir wünschen ihr das Beste!

 

Frau Hintenaus zwischen ihren Finanzkolleginnen Frau Hörhager (li.) und Frau Meixner (re.), die zurzeit ihr 2. Lehrjahr absolvieren.

 

Am 15. Oktober 2014 besuchte uns unsere Schülerin Frau Sandra SCHÖSER mit ihrer entzückenden Tochter EMMA! Wir wünschen den beiden das ALLERBESTE!

Besuch von Frau Helene Pircher mit ihrer entzückenden Tochter Madlen, welche am 26. August 2013 zur Welt gekommen ist (2770 g, 47 cm).  

 Frau Pircher hat 2012 mit Auszeichnung ihre LAP als Einzelhändlerin und im November 2012 zusätzlich den Lehrabschluss als Bürokauffrau bestanden. GRATULATION der ganzen Familie!

 

Besuch von Emilie!!

 Am 16, Mai 2013 besuchte uns die entzückende EMILIE mit ihren Eltern Nicole Schwarzenauer (Abschlussklasse 2012) und Ricardo Radegger (Abschlussklasse 2012)! Wir wünschen den Eltern - und ganz besonders natürlich ihrer Tochter Emilie - das Allerbeste

 

Name: Bernadette Crepaz, geb. LINTNER

Abschlussjahr: 2008

Kind 1: Pascal, geb. 2008

Kind 2:

Kind 3.

Email:

 

 

 Fotos von der Kleinen Leonie.
Braunegger Leonie geb. Juli 2009
Abschlussjahr Braunegger Magdalena 2008

 

Miriam Buttenhauser, Abschlussklasse 3A/2009/10
Name des Sohnes: Fabio
geb. 21. Jän. 2010

 

 

STOTTER (2).JPG

 

https://owa.tsn.at/exchange/g.noggler/Inbox/Das%20versprochene%20Foto!!.EML/1_multipart_xF8FF_2_PICT0174.JPG/C58EA28C-18C0-4a97-9AF2-036E93DDAFB3/PICT0174.JPG?attach=1

Name:

Sabrina Stotter

Abschlussklasse:

2010

Sohn David

geboren am 27. Dezember 2004

Sohn Damian

geboren am 24. November 2009

 

 

 

Ich und mein Schatz Sophia.
Geboren: 4.06.2007 

 

 

Bericht Messner Lisa:

Als ich 2006 meine Lehre bei Mode von Feucht anfing, hätte ich mir einen solchen Werdegang nie zu träumen gewagt. Drei Lehrjahre, die sehr spannend und interessant waren, voll gepackt mit Emotionen und neuen Erfahrungen. Erfahrungen wie ich Sie mir später nicht besser hätte aussuchen können.
3 Berufsschuljahre in denen man sich keine besseren "Lehrer" aussuchen hätte können. Lehrer die ich während dieser Jahre mehr als Freunde zu schätzen begonnen habe und auch so gesehen habe. Viele Sachen die ich lernte sind mir jetzt von so ungemein vielem Nutzen!


An einem Mittwoch hatte ich meine Lehrabschlussprüfung von der Alles oder Nichts abhing. Ich war so unbeschreiblich erleichtert dass ich sie mit Auszeichnung geschafft habe, denn zwei Tage später fing meine Zukunft an - ich hatte in London einen Job bekommen! Bereits von Österreich aus hatte ich mich für mehrere Stellen beworben und dann eine Zusage bekommen. Ich durfte bei "Moss Bros" als Sales Executive anfangen. Moss Bros ist ein sehr angesehener Herrenausstatter, den es seit 1851 gibt. Es war eine tolle Erfahrung in diesem Betrieb in London arbeiten zu dürfen. Neue Kollegen, neue Freunde, neue Erfahrungen die ich so schätzte. Und London - das ich so liebe. Eine tolle Stadt. So viele unterschiedliche Menschen. Eine geniale Stadt um Musik und Kunst zu erleben. Eine Shoppingmetropole. Eine Lebenserfahrung.


Wenn ich heute an meine Zeit bei Mode von Feucht zurückdenke, möchte ich keinen Tag missen müssen. Dennoch bin ich sehr stolz dass ich mich getraut habe einen so großen Schritt gewagt zu haben und nach London gegangen bin. Obwohl es schwer war, meine Familie und Freunde in Österreich zurückzulassen, würde ich es jederzeit noch einmal tun!

 

 

Daniel Sponring

Innsbruck, 2010-10-28

 

Am 1. August 2006 habe ich meine Doppellehre als IT-Techniker und Bürokaufmann in der Hotelfachschule Villa Blanka in Innsbruck angetreten. Ich hatte das Glück, dass ich vorher schon in diesem interessanten Betrieb schnuppern konnte. Für mich war das ausschlaggebend für meine Entscheidung. Ich war begeistert von dieser großen Anlage und allem, was da dranhängt, die Veranstaltungen, das Restaurant und das Gesamtbild Villa Blanka. Vor allem kam ich auch mit meinem späteren Lehrherrn, Mag. Klaus Steidl, von Anfang an toll klar.  

Meine Praxis und die Aufgaben als Bürokaufmann waren überschaubar, aber Dank der wirklich guten und verständnisvollen Lehrer in der Fachberufsschule Schwaz hatte ich keine Probleme, die Schule und meine Lehrabschlussprüfung erfolgreich abzuschließen.  

In meinem zweiten Lehrberuf als IT-Techniker gab und gibt es immer was zu tun bzw. zu basteln. Ich hatte alle Möglichkeiten, die man sich in dieser Sparte wünschen kann. Jegliche Hard- und Software hatte ich zur Verfügung, um mich weiterzubilden und mir auch selbst was beizubringen. Jederzeit konnte ich mich an meinen Lehrherrn wenden, der mir mit Rat und Tat zur Seite stand.  

Mit der Zeit bekam ich auch immer mehr Freiheiten, um in alle Bereiche der Haustechnik zu schnuppern. Ich repariere mit unserem Elektriker teure Küchenge-räte, mache Kontrollgänge in den Heizhäusern und Lüftungszentralen und erledige mit den Schulwarten diverse handwerkliche Aufgaben. Manchmal räume ich sogar mit dem Traktor den Schnee weg  ;-) Was ich damit sagen will, ist, dass es sehr abwechslungsreich und spannend ist, hier zu arbeiten.

 

Original

 

Christina Kreidl mit Elias