RIMPF 2015

 

Am Donnerstag, dem 14. Mai 2015 (Feiertag) startete die „Kunstgruppe“ um 08:30 Uhr vom Parkplatz der Schule mit folgenden Chauffeuren: Prof. Norbert Eisner (unserer künstlerischer Leiter – DER STEINPOET) mit VW-Bus und sieben TeilnemerInnen, Dir. Josef Stöckl mit zwei TeilnehmerInnen und Frau Karin Linthaler mit Herrn Günther Noggler als kulinarischem und organisatorischem Tross.

Ankunft auf den Rimpfhöfen oberhalb von Allitz (Laas) um ca. 12:00 Uhr bei strahlendem Sonnenschein. Nach einer kräftigen Speckjause (gesponsert von Herrn Dir. Josef Stöckl DANKE!), dem Bezug der Räumlichkeiten und einer kleinen Führung durch die Ateliers und Arbeitsräume wurde mit der Serigrafie über Prof. Norbert Eisner begonnen: Norbert Eisner im Stile von Dürer, van Gogh, Picasso, Klimt, …
 

Über Nacht (nach einem herrlichen Spaghetti-Essen) brachte ein Wettersturz kräftigen Regen, der jedoch der Gruppe beim Siebdrucken (nach einem Foto von Frau Maria Moser aus dem Serigrafiethema beim Fotoworkshop mit Frau Verena Nagl) im „Stadlatelier“ nichts anhaben konnte. Mit vier Sieben wurde in vier Durchgängen der Siebdruck hergestellt … ein DANKE an MS Lahnbach für die technische Unterstützung!

… und am Abend gab es die berühmten „Rimpfer- Knödl“ von unserem STEINPOETEN, Prof. Norbert Eisner.
 

Der Samstag stand im Zeichen der Steinritzungen und der Frottagen – eine wunderbare Arbeit an der frischen Luft: schließlich begann bereits der Morgen wieder mit strahlender Sonne und beinahe wolkenlosem Himmel. Zudem wurde an allen drei Tagen ein Theaterstück von Frau Maria Moser ausgearbeitet und alles zusammen von unserem Filmteam dokumentarisch begleitet. Wir warten schon gespannt auf das fertige Ergebnis.
 

Zudem entstanden tolle Texte von Frau Moder und Herrn Kofler
 

Fotografisch begleitete uns gleichfalls das Thema der Serigrafie: mit dem Thema „Baum“ als Mittelpunkt.
 

Am Sonntag wurde noch alles gereinigt und geputzt – und um 13:30 Uhr begann die Heimfahrt …

 

Vernissage der Ausstellung: Freitag 12. Juni 2015, 19:00 Uhr; Galerie der Stadt Schwaz

 

Hier einige Bilder:

 

Herr Stockklausner als Beifahrer von Prof. Eisner (rechts!)

Erste Jause auf „Rimpf“

 

Herr Stockklausner und Frau Moser beim Filmen

 

Sticheln der Konturvorlagen (wie in der Frescotechnik) für die Serie „Norbert“

 

Frau Tramberger (sprich: Trambörger), Frau Stecher und Prof. Eisner

 

Herr Kofler bei seinem Bild „Nobart“

 

Frau Eberharter (Norbert a la Klimt)

 

Frau Lindner (mit Norbert a la Dürer)

 

Frau Raschle (Norbert a la Tut-ench-Amun)

Frau Moser (mit Norbert a la Picasso)

 

Herr Mössner (mit Norbert a la Defregger)

Herr Stockklausner (mit Norbert a la Warhol)

 

Frau Tramberger (mit Norbert a la van Gogh)

 

Frau Stecher (mit Norbert a la da Vinci)

 

Im Maleratelier

 

Abendessen

 

 

Vorbereitungen zum Siebdruck

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Steinritzungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Prof. Eisner und Frau Linthaler (SAM)

 

 

Abschied 1

 

Abschied 2

 

Abschied 3

 

Abschied 4

 

v.l.n.r.; unterste Reihe: Herr Stockklausner, Frau Lindner, Herr Mössner, Frau Stecher, Herr Kofler

v.l.n.r.; obere Reihe: Frau Raschle, Frau Tramberger, Prof. Eisner, Frau Eberharter, Frau Moser